arbeitdigital China Knigge

Umgangsformen, Begrüßung, Verbeugung, Kleidung und Gastgeschenke – wir haben dir in unserem China Knigge die wichtigsten Punkte zusammengefasst, damit bei Deiner Geschäftsreise nach China auch das Verhalten stimmt.

Andere Länder, andere Sitten – das ist eine zutreffende Aussage, wenn es um das Reich der Mitte geht. Viele deutsche Unternehmen haben längst die Rolle Chinas, als führende Wirtschaftsmacht und weltgrößten Exporteur erkannt und wollen gemeinsame Erfolge schaffen. Für die deutsch-chinesische Kooperation ist eine sehr gute Etikette das A und O. In diesem Ratgeber werden die Besonderheiten von chinesischen Umgangsformen aufgezeigt. Für erfolgreiche Verhandlungen bei Geschäftsreisen nach China ist ein sehr gutes und respektvolles Benehmen die Grundlage.

Chinesische Umgangsformen - Dos und Don’ts

Damit die Geschäftsreise von Erfolg gekrönt ist, gibt es bei der Reise nach China einiges zu beachten. Gute Ergebnisse bei den Verhandlungen hängen längst nicht mehr von Verhandlungsgeschick, Intellekt und angemessenem Selbstbewusstsein ab. Eine feine Sitte ist bei der Geschäftsreise nach China ein Garant zum Erfolg. Sitten und Gebräuche in China unterscheiden sich sehr von der europäischen Kultur. Die wichtigsten Umgangsformen und Regeln für den Business Knigge China sind nachfolgend zusammengestellt.

Dos

  • unverfängliche und positive Gesprächsführung
  • sich ausgeglichen repräsentieren
  • gute Gesprächsvorbereitung
  • angemessene Kleidung
  • der Verhandlung Zeit geben, nicht hektisch sein
  • Neinsagen vermeiden
  • guten Dolmetscher engagieren
  • Veranschaulichung der Verhandlungsinhalte mit Grafiken und Handouts
  • sich bescheiden geben
  • Berührungen während des Gespräches vermeiden
  • Smalltalk führen ohne private Themen zu erwähnen, gerne wird sich über das Wetter, Sport und Urlaub unterhalten
  • Visitenkarten mit beiden Händen in Empfang nehmen und offen vor sich präsentieren
  • mit Stäbchen beim geschäftlichen Dinner essen
  • beim Herbeiwinken die Handfläche nach unten zu richten, eine nach oben Gezeigte gilt als unhöflich

Don'ts

  • wildes Gestikulieren während der Verhandlungen
  • sich überheblich geben
  • mit dem Finger auf Personen zeigen
  • Visitenkarten nach Übergabe ungelesen einstecken
  • direkter Augenkontakt während des Gesprächs
  • Gastfreundschaft unerwähnt lassen

Gastgeschenke in China

Bei der Auswahl eines entsprechenden Gastgeschenkes ist einiges zu berücksichtigen. Nachfolgend ein paar Hinweise für den Business Knigge China:

  • bei der Geschenkauswahl steht Kitsch vor funktionellen Gegenständen
  • Messer sollten keinesfalls der Inhalt des Geschenkes sein, diese stehen für Trennung, ebenso sind keine Blumen und Uhren zu verschenken - mit diesen Gaben bringen Chinesen den Tod in Verbindung
  • das Verschenken von Schuhen ist für die Geschäftsbeziehung ebenfalls nicht förderlich, der chinesische Geschäftspartner assoziiert damit das Verlassen einer Person
  • Aufmerksamkeiten aus Europa erfreuen sich bei chinesischen Business Partnern großer Beliebtheit (z. B. Süßigkeiten, Werbegeschenke der Firma oder alkoholische Spezialitäten)
  • fröhliche Farben wie rot, pink und gelb als Geschenkverpackung sind zu wählen, ein absolutes No-Go für das Gastgeschenk sind die Farben blau und schwarz, diese stehen für Trauer

Begrüßung auf Chinesisch

Für Europäer ist bereits die Begrüßung auf Chinesisch zum Auftakt der Verhandlungen eine kleine Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Beim ersten Kennenlernen wird sich zu Beginn leicht verbeugt. Die chinesische Verbeugung gelingt, indem sich von der Hüfte abwärts relativ weit nach vorne gebeugt wird. Der Blick ist dabei leicht nach unten gesenkt. Direkter Augenkontakt gilt in China als unhöflich. Bei Begrüßung der Anwesenden ist folgende Reihenfolge zu beachten:

  1. ranghohe Personen
  2. Ältere vor Jüngeren
  3. Männer vor Frauen

Die Reihenfolge der Ranghöchsten ist daran zu erkennen, wer zuerst den Raum betritt. Zur Begrüßung wird sich bei leichter Verbeugung sanft die Hand geschüttelt. Die Übergabe der Visitenkarte spielt im geschäftlichen Umfeld eine große Rolle. Die Visitenkarte des Gegenübers wird mit beiden Händen entgegengenommen. Anders wie bei europäischen Visitenkarten ist auf chinesischen Geschäftskarten zuerst der Nachname genannt. Die eigene Visitenkarte wird in gleicher Form überreicht, die Schrift muss dabei für den Empfänger gut leserlich sein. Wörter wie “Guten Tag”, “bitte” und “danke” sollten im Vorfeld gelernt werden. Ein absolutes No-Go beim Meeting ist Unpünktlichkeit. Es werden maximal fünf Minuten akzeptiert.

你好/您好 (nǐhǎo / nín hǎo)

Guten Tag!

Kleidung in China

Neben einer guten Etikette muss für einen ersten, guten Eindruck die äußere Erscheinung stimmen. Trotz hoher Temperaturen im Sommer ist sich zu einer Verhandlung bzw. zu einem Geschäftsessen angemessen zu kleiden. Bei Männern kommt ein dunkler Anzug mit weißem Hemd und passender Krawatte an, Frauen sollten im dezenten Kostüm, welches nicht zu viel Haut zeigt, erscheinen. Auffällige Farben oder transparente Stoffe sind untersagt, auch sollte das Outfit nicht komplett in weiß sein, denn das ist in China die Farbe der Trauer. Neben professioneller Kleidung wird auch Wert auf ein ordentliches Schuhwerk gelegt. Das Tragen von Sandalen zählt bei Geschäftsterminen als unangemessen.

Geschäftsessen in China

Beim Geschäftsessen gibt der Gastgeber den Ton an. Er bestellt für alle Essen. Als Gast sollte der Höflichkeit wegen von jeder Speise ein Happen probiert werden. Das Glas und der Teller werden solange aufgefüllt bis ein Rest übrig bleibt. In China gilt es nicht als unhöflich am Tisch zu rülpsen, zu schlürfen und zu schmatzen. Die Rechnung übernimmt derjenige, der eingeladen hat. Zum Abschied wird auf Gesundheit und gute Zusammenarbeit geprostet. Tabu ist es, sich am Tisch aus zu schnauben. Wenn es nicht anders geht, dann ist auf die Toilette auszuweichen. Wer sich näher mit der Essensetikette der Chinesen auseinandersetzen möchte, findet hier weitere wichtige und interessante Punkte.

Wer einen guten Eindruck in China hinterlassen möchte, sollte sich in Vorbereitung auf die Geschäftsreise mit dem China Business Knigge beschäftigten. Denn eine gute Etikette ist bei der Geschäftsreise nach China ein wichtiger Faktor auf dem Weg zum Erfolg. Ist die zwischenmenschliche Beziehung zum chinesischen Business Partner erst hergestellt, bedarf diese, für ein langfristiges Bestehen, einer besonderen Pflege.