Weihnachtsgrüße geschäftlich: Weihnachtswünsche für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter

Für Deine Kundenbindung solltest Du auch zu Weihnachten an Deine Kunden, Geschäftspartner und nicht zuletzt Mitarbeiter denken.

Auf Weihnachtskarten kannst Du Deinen Wichtigsten im Geschäft die besten Weihnachtsgrüße zukommen lassen.

Doch welche Weihnachtswünsche sind stilvoll, förmlich, liebevoll und dabei auch noch businesstauglich?

Texte für Weihnachtskarten: Den Weihnachtsgruß geschäftlich formulieren

Der ultimative Ratgeber

Texte, um Weihnachtskarten geschäftlich zu gestalten, sollten insbesondere folgende Merkmale aufweisen:

  • die Beziehung zum Geschäftspartner darstellen
  • die aktuellen Situationen der Unternehmen darstellen oder aufgreifen
  • keinesfalls anzüglich sein (auch bei schwarzem Humor ist Vorsicht geboten)

Textbeispiele? Wofür? Sei individuell, einfallsreich und allem voran herzlich. Schau Dir einmal die nachfolgenden Ratschläge für die Grüße an die frohen Festtage an. Darüber hinaus können „geklaute“ Zitate und Sprüche wahre Wunder wirken.

Geschäftliche Weihnachtsgrüße: Weihnachtswünsche und Texte für Weihnachtskarten

Sollen Weihnachtsgrüße geschäftlich herüberkommen, müssen diese insbesondere stilvoll sein. Es gilt anzügliche Bemerkungen zu vermeiden und den Humor genau zu überprüfen. Der Text für die Weihnachtskarte sollte lieber kurz gehalten werden und eine persönliche Note enthalten.

Dabei sollten die Neujahrsgrüße nicht fehlen, welche ebenso geschäftlich formuliert sind. Stets ist eine persönliche Anrede notwendig. Diese sollte jedoch zum gemeinsamen Verhältnis passen. Orientiere Dich dazu an der bisherigen Kommunikation mit Deinem Kunden oder Mitarbeiter.

  1. Versende Weihnachtspost statt Mails:
    Adventsgrüße via Mail sind uncool. Unzählige E-Mails landen in den Postfächern der Empfänger. Wer liest das noch? Verschicke deine Grüße in der Vorweihnachtszeit via Post.
  2. Unterzeichne (nicht nur) mit der Hand:
    Schätze ab, wie vielen Adressaten Du schreibst. Vielleicht kannst Du alles per Hand schreiben – vorausgesetzt Du hast eine schöne Handschrift. Ansonsten suche dir jemanden. Unterschreibe zumindest persönlich.
  3. Individualisiere deinen Briefkopf:
    Du solltest keine Weihnachtsnachrichten im Stile der Rechnungen versenden. Überlege Dir für die Weihnachtsgrüße an Kunden und Geschäftspartner etwas ganz besonders. Für Mitarbeiter darf es sowieso sehr individuell sein.

Tipp: Sind Weihnachtswünsche geschäftlich, sollten diese lieber etwas weniger witzig und lustig sein. Versuche eine persönliche Note zu integrieren, ohne dabei dem Geschäftspartner, Kunden oder Mitarbeiter nahezutreten. Stets sollte eine Danksagung enthalten sein.

Wie kann die Anrede auf einer Weihnachtskarte an Kunden, Geschäftspartner oder Mitarbeiter aussehen?

  • Sehr geehrter Herr / Frau …
  • Lieber Herr / Liebe Frau …
  • Liebes Team von …

Wähle nur im echten Zweifelsfall die Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“.

Sei kreativ: „Der Weihnachtsmann war im Office von … und hält die besten Weihnachtswünsche für Frau / Herr … bereit.

Wie sieht die Grußformel auf einer Karte zu Weihnachten im Geschäftlichen aus?

  • Wünscht Ihnen …
  • Mit weihnachtlichen Grüßen …
  • Weihnachtliche Grüße …
  • Mit vorweihnachtlichen Grüßen …
  • Die besten Adventsgrüße …

Natürlich können auch hier ganz individuelle Noten eingebracht werden: „Die besten Weihnachtsgrüße übersendet der Weihnachtsmann aus dem Office von …“.

Selbstverständlich gibt es auch eine Vielzahl an förmlichen Sprüchen, um eine Frohe Weihnachten zu wünschen, welche sich bestens als Text für Weihnachtskarten an die Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter eignen. Schließlich sollen zwischen Anrede und Grußformel noch die besten Weihnachtsgrüße sowie Neujahrsgrüße auf geschäftlicher Ebene mitgeteilt werden. Ferner sind Weihnachtszitate häufig eine gute Möglichkeit, um sich in angemessenem Stil und geschmackvoll an seine Business-Partner zu wenden.

Tipps und Text-Beispiele für geschäftliche Weihnachtskarten

Welche Weihnachtsgrüße bleiben in Erinnerung?

Ganz einfach als Danksagung formuliert:

  • Wir bedanken uns herzlichst für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit Ihnen im vergangenen Jahr …
  • Neben einem herzlichen Dank möchten wir Ihnen die allerbesten Weihnachtsgrüße übersenden …
  • Für die unkomplizierte Zusammenarbeit möchten wir uns ebenso wie für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und eine frohe (Vor-)Weihnachtszeit wünschen …

Wünsche fürs neue Jahr nicht vergessen?

  • Ihrer Familie und Ihnen wünschen wir eine ruhige Weihnacht sowie ein gesegnetes Fest, rutschen Sie gut in das nächste Jahr …
  • Wir möchten uns bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern für das vertrauensvolle und erfolgreiche vergangene Jahr bedanken und wünschen Ihnen einen guten Rutsch …
  • Neben der Zeit zum Entspannen wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Feiertage, Gesundheit, Erfolg und Glück im neuen Jahr …

Zitate und Sprüche für Weihnachtskarten

Dein Weihnachtskarten-Text soll großartig werden? Ein herzlicher Ton ist zu Weihnachten angebracht. Versuche dabei auf Werbung zu verzichten. Sprüche und Zitate von etablierten Vordenkern sind immer gern gesehen. Vielleicht ist ein solcher sogar für Dein Kuvert oder den Briefbogen zu dieser Zeit interessant? Überlade Deine Kundenbindungsmaßnahme zu Weihnachten jedoch nicht. Eine Weihnachtskarte sollte einen Spruch beinhalten. Dieser kann von Dir kommen oder als Zitat (mit Herkunftsnachweis) integriert werden. Ideen gibt es dazu etwa nachfolgend oder auf der Webseite von weihnachtssprueche.biz.

Weihnachtsgrüße für Firmen

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben.

Charles Dickens

Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen.

Neil Armstrong

Eine Reise von tausend Meilen beginnt unter deinem Fuß.

Laozi

Weihnachtsgrüße für Kunden

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

Henry Ford

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Hermann Hesse

Weihnachtsgrüße an Mitarbeiter

Wenn die anderen glauben, am Ende zu sein, muss man erst anfangen.

Konrad Adenauer

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich für das, was man liebt.

Erich Fromm

Gehe du deinen Weg und lass die Leute reden.

Dante Alighieri

Keep it simple, stupid und bleib dabei herzlich und froh

Natürlich musst du im Geschäftsumfeld an eine förmliche Grußansprache denken. Versuche trotzdem einen persönlichen Ton anzuschneiden und formuliere deine Nachricht kurz und prägnant. Das KISS-Prinzip zählt auch hier.

Der Weihnachtsbrief ist kein Geschäftsbrief. Der Firmenbriefbogen ist für eine Weihnachtsnachnachricht ungeeignet. Die Weihnachtsgrüße und Weihnachtswünsche sollten individuell an Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden gesendet werden.

Das Jahresende ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Denke bei der eigenen Formulierung an die gemütlichen Stunden mit deinen Liebsten. Denn so verbringen andere Menschen auch diese Zeit. Wünsche deinen Mitarbeitern viel Gesundheit, deinen Geschäftspartnern Glück und deinen Kunden Zufriedenheit für die Weihnachtszeit und das neue Jahr. Happy Christmas.

Eine geschäftliche Weihnachtsmail gestalten

Bald ist es wieder soweit – wir steuern auf das Jahresende zu. Das Weihnachtsfest bietet uns eine gute Gelegenheit, den Mitarbeitern, Kunden, bzw. Geschäftspartnern einmal danke zu sagen und ihnen die entsprechende Wertschätzung entgegen zu bringen.

Gleichzeitig trägt ein herzlicher Gruß auch positiv zur Kundenbindung bei. Eine passend formulierte Mail berührt den Empfänger und bleibt in Erinnerung. Im Gegensatz zur Weihnachtskarte tun wir ganz nebenbei noch etwas für unsere CO2-Bilanz und somit für den Umweltschutz, wenn wir unsere Weihnachtsgrüße digital versenden.

Ideen und Tipps, wie wir eine Weihnachtsmail mit persönlichem Charakter gestalten

  • Die Mails und Weihnachtswünsche sollten digital zum richtigen Zeitpunkt versendet werden. In der letzten Woche vor Weihnachten ist so manch einer schon im Urlaub. Deshalb ist die 50. Kalenderwoche günstiger. Wurden die Mails rechtzeitig vorbereitet, so müssen sie zum gegebenen Zeitpunkt nur noch abgeschickt werden. Das spart Zeit und Nerven in der ohnehin meist hektischen Zeit vor Weihnachten.
  • Viele Menschen lesen ihre Mails auf dem Handy. Daher ist es wichtig darauf zu achten, dass die digitale Weihnachtspost darauf gut lesbar ist.
  • Gibt es bei unseren Adressaten eine Vielfalt der Religionen? Wenn das der Fall ist, verwenden wir nicht unbedingt christliche Redewendungen und Bilder. Wir bleiben neutral, beziehen uns auf die winterliche Stimmung und überbringen beste Wünsche für erholsame, entspannte Feiertage und für den Jahreswechsel.
  • Wir geben unseren Weihnachtsmails unbedingt eine individuelle Note. Jeder Kunde, aber auch die Mitarbeiter und Geschäftspartner fühlen sich wichtig und beachtet, wenn sie Weihnachtsgrüße mit persönlichem Charakter erhalten.
  • Was wären die schönsten Weihnachtsgrüße ohne stimmungsvolle Bilder? Das Bildmaterial sollte gut mit dem Text harmonieren. Ein perfektes Bildbearbeitungsprogramm ist hier hilfreich.
  • Geschäftliche Inhalte, Anspielungen auf das Arbeitsleben sowie Werbung haben in einer Weihnachtsbotschaft rein gar nichts zu suchen. Zu Weihnachten möchte davon niemand etwas lesen. Gut kann man sich für die vorangegangene Arbeit bedanken.

Beispiele für übliche Formulierungen

  • Wir wünschen ein frohes Fest, entspannte Tage und für das neue Jahr beste Gesundheit, Erfolg und Glück.
  • Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.
  • Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir besinnliche Tage, Zeit zum Entspannen und für das kommende Jahr Gesundheit, Glück und Lebensfreude.
  • Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich nutze diese Gelegenheit, um danke zu sagen und wünsche Ihnen eine schöne, entspannte Zeit mit Ihren Lieben. Alles Gute für das neue Jahr!
  • Wir wünschen Ihnen von Herzen festliche Weihnachtstage mit ihren Lieben und für das kommende Jahr alles Liebe und Gute.
  • Im Namen unseres gesamten Teams wünschen wir Ihnen von ganzem Herzen erholsame, freie Tage mit Ihren Lieben sowie alles Gute für das neue Jahr.

Eine so liebevoll durchdachte Weihnachtsmail wird Firmen, Arbeitskollegen und andere Unternehmen in direkter Geschäftsumgebung auf die entspannte, besinnliche Zeit einstimmen – so kreativ und stilvoll kann eine geschäftliche Weihnachtskarte gestaltet sein.

Einen geschäftlichen Weihnachtsbrief bzw. eine Weihnachtskarte gestalten

Wenn das Jahr sich dem Ende zu neigt und die Weihnachtszeit naht, ist es an der Zeit, unsere Weihnachtspost zu planen. Mit einem Weihnachtsbrief bzw. einer Karte ist es möglich, etwas ausführlicher und noch persönlicher Danke zu sagen, als digital per Mail.

Ideen und Tipps, wie wir einen Weihnachtsbrief bzw. eine Weihnachtskarte gestalten, die den betreffenden Empfänger berührt

  • Wir denken daran, die Weihnachtspost pünktlich, idealerweise zwei Wochen vor dem Fest, zu versenden. 
  • Ein zu kurzer Text wirkt oft lieblos, aber zu ausschweifend sollte der Weihnachtsgruß auch nicht sein. 
  • Wir beachten die Religionen Vielfalt und halten unsere Aussagen im Zweifelsfalle neutral. Mit winterlichen Grüßen und guten Wünschen für entspannte Tage und den Jahreswechsel liegen wir niemals falsch. 
  • Es ist Weihnachten – eine emotionale Zeit. Unsere Geschäftspartner, Kunden sowie Mitarbeiter werden berührt sein, wenn wir unserer Weihnachtspost einen persönlichen Touch geben. Wird der Empfänger mit seinem Namen angesprochen, fühlt er sich beachtet und wertgeschätzt. Zudem ist das stilvoll.
  • Erst durch die passenden Bildmotive wird unser Text abgerundet und kreativ sowie individuell. Wenn wir über den religiösen Hintergrund unserer Adressaten nicht genau Bescheid wissen, wählen wir neutrale Motive aus. Allgemein liegt man immer richtig mit klassischen Bildern, z. B. schöne, winterlich angehauchte Naturaufnahmen. 
  • Das Ganze lässt sich mit einem guten Zitat, passend zur Weihnachtszeit wunderbar ergänzen. 
  • Unser weihnachtlicher Gruß beinhaltet nichts Geschäftliches. Es geht jetzt nur ums Danksagen und um beste Wünsche. Ein absolutes No-Go ist Werbung in unserer Weihnachtsbotschaft.

Beispiele für gute, ansprechende Formulierungen

  • Weihnachtszeit – frohe Zeit. Mit diesen Weihnachtsgrüßen verbinden wir unseren Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Treue. Wir wünschen von Herzen Fröhliche Weihnachten und für das neue Jahr das Beste.
  • Fröhliche Weihnachten und ein gesundes neues Jahr. Wir wünschen Ihnen, lieber Herr Meyer, glückliche, harmonische Festtage sowie einen entspannten Jahresausklang mit ihren Lieben und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit. Mit weihnachtlichen Grüßen aus Berlin, Ihre Firma Müller
  • Nun neigt sich das Jahr dem Ende zu und wir nutzen diese Gelegenheit, Ihnen herzlich Danke zu sagen für Ihre Treue und Ihr Vertrauen. Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine gute Zeit, entspannte Tage und für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg.
  • Sehr geehrter Herr Meyer! Die Weihnachtszeit naht und an dieser Stelle bedanke ich mich von Herzen für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit.
  • Ich wünsche Ihnen besinnliche, erholsame Tage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, glückliches neues Jahr. Winterliche Grüße aus Berlin, Ihr Paul Schulze
  • Liebe Frau Meyer! Die Zusammenarbeit mit Ihnen im vergangenen Jahr hat Spaß gemacht und wir sagen herzlich Danke. Nun kommen schon bald die Weihnachtstage mit all ihren Freuden und Kindheitserinnerungen. Genießen Sie diese bezaubernde Zeit mit Ihren Lieben. Wir wünschen Fröhliche Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr, Gesundheit, Erfolg und Glück. Beste Grüße von unserem gesamten Team, Ihr Max Müller.

Wird unsere Weihnachtsbotschaft an Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter so persönlich und herzlich formuliert, berührt sie den Empfänger und bleibt in Erinnerung.

Häufige Fragen:

Weihnachtsmail oder Weihnachtskarte?

Weihnachtsgrüße digital oder klassisch versenden? Das ist die Frage. Es werden tausende von Mails versendet. Täglich und stündlich. Deine geschäftlichen Weihnachtsgrüße landen, wenn Du Pech hast, im Spam-Ordner. Bei Glück sehen sie die Empfänger und damit Verantwortlichen im Unternehmen kurz, und drücken sie weg. Da eine Weihnachtsmail schnell untergeht, sind hier klassische Grußbriefe von Vorteil und können einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Postsendung hat dabei ihre Vorteile.

An wen sollte ich geschäftliche Weihnachtsbriefe versenden?

Um das Vertrauen in Geschäftsbeziehungen oder zu Mitarbeitern zu stärken, sind Wertschätzungen wie individuelle Weihnachtswünsche viel Wert. Die Empfänger danken es! Es gilt jedoch den richtigen Zeitpunkt zu finden. So sollte man die Adventszeit mitnehmen, aber nicht zu weit vom eigentlichen „Event“ entfernt Glückwünschen.

Wann versende ich Weihnachtswünsche?

Häufig zählt die Zahl 10- bis 7-Tage vor dem Fest als Richtwert für eine Kontaktaufnahme. Jedoch sollten sich alle über die Laufzeit im Klaren sein, denn ein Brief oder eine Post- bzw. Weihnachtskarte ist längst nicht immer am nächsten Tag bei dem Verantwortlichen. Häufig dauert es noch einen Tag, bis in einem Unternehmen die Weihnachtskarte auch bei der Zielperson ankommt. Desgleichen ist mit Arbeitnehmern zu rechnen, welche Urlaub um das Weihnachtsfest genommen haben.

Wie gestalte ich Weihnachtskarten an meine Kunden und Mitarbeiter?

Bloß nicht kitschig. Wir befinden uns immer noch in einem formalen Umfeld und schätzen den Stil und die Klasse von feinen Grußkarten zum Weihnachtsfest. Jedes Zitat und jeder Spruch sollte gewählt ausgesucht sein. Bilder können aus dem Unternehmen, Büro oder von der letzten Weihnachtsfeier stammen. Witzige Sprüche sind kein Problem, wenn sie stilvoll und förmlich sind.

  • Vorsicht vor primitiven Anbietern für etwaige Karten zu Weihnachten oder anderen Festlichkeiten.

    Häufig ergeben sich dabei Weihnachtsgrüße wie „Sehr geehrter Herr ‚Gruber‘, wir sind froh und dankbar Sie als …, welche keine persönliche Ansprache und „Message“ haben. Weihnachtswünsche sollten individuell und herzlich bleiben.