Zu den Grundlagen des Marketings gehört die Kundenbindung (als Teil der allgemeinen Kundenorientierung). Diese soll die Beziehung zu Kunden aufrechterhalten und darüber hinaus auch ausbauen. Denn Neukundengewinnung ist häufig viel aufwändiger und damit auch teurer, als die Pflege der aktuellen Kundschaft. Somit stellt die Bindung der Kunden einen ökonomischen Vorteil dar und gilt als „Zukunftstrend“. Es gibt verschiedene Kundenbindungsmaßnahmen, welche angewendet werden können.

Häufige Kundenbindungsmaßnahmen sind etwa:

  • Newsletter
  • Kundenzeitschriften
  • Couponing
  • Vorteilskarten & Mehrwertprogramme
  • Werbespiele & Ad-Games

Definition Kundenbindung

Kundenbindung ist die Bindung eines Nachfragers an einen Anbieter mit dem Zweck der Realisierung beziehungsweise Planung wiederholter Geschäftsabschlüsse (innerhalb eines bestimmten Zeitraums).arbeitdigital

Bruhn definiert den Begriff wie folgt (wobei der Fokus hier auf der Seite des Anbieters liegt):

„Kundenbindung umfasst sämtliche Maßnahmen eines Unternehmens, die darauf abzielen, sowohl die bisherigen Verhaltensweisen als auch die zukünftigen Verhaltensabsichten eines Kunden gegenüber einem Anbieter oder dessen Leistungen positiv zu gestalten, um die Beziehung zu diesem Kunden für die Zukunft zu stabilisieren, beziehungsweise auszuweiten.“

Homburg/Giering/Hentschel 1999, S. 180