Jedes Unternehmen oder auch jede Firma ist grundlegend darauf angewiesen, dass die eigene Marke bzw. der Unternehmensname in der angesiedelten Region gestärkt wird und im Fokus der Aufmerksamkeit steht. Dies lässt sich durch Marketing, Werbung und eine gute Außendarstellung sehr gut erreichen, doch nicht immer sind die finanziellen Mittel für breite Werbemaßnahmen in Form von TV- oder Rundfunkspots vorhanden. In der heutigen Zeit ist es zwar essenziell wichtig, dass die breite Öffentlichkeit angesprochen wird, doch lässt sich dies auch mit vermeintlich einfachen Mitteln der Außenwerbung wie gezielten Werbeträgern, wie etwa Firmenflaggen und Firmenfahnen als Teil der klassischen Werbung, bereits sehr gut erreichen.

Die Vorteile von Firmenflaggen für die Außendarstellung

Durch eine Firmenflagge kann ein Unternehmen sehr gute Schritte unternehmen, um sich von der breiten Masse der Unternehmen abzusetzen. Die Botschaft, welche von einer wehenden Flagge vor dem Unternehmensgebäude oder auf dem Unternehmensstandort ausgeht, darf auf gar keinen Fall unterschätzt werden. Eine Flagge hat unbestritten einen offiziellen und seriösen Charakter und rückt das Unternehmen in das Licht eines bedeutsamen Anbieters. Nicht umsonst ist der Wortlaut „Flagge zeigen“ im Volksmund so weit verbreitet. Wer sich in der Unternehmenslandschaft einmal genauer umsieht, wird dabei feststellen, dass fast alle Marktführerunternehmen oder länderübergreifend tätigen Firmen auf diese Form der Außendarstellung zurückgreifen. Dies ist Teil eines ausgeklügelten Marketingplans, da eine eigene Firmenflagge die sogenannte Corporate Identity merklich stärkt. Sowohl Geschäftspartner als auch Kunden, welche den Unternehmensstandort aufsuchen, werden die Firmenflagge auf jeden Fall wahrnehmen und überdies stärkt die Firmenfahne auch den Wiedererkennungswert der Unternehmensmarke.

Welche Dinge sollten bei der Wahl der Firmenflagge beachtet werden

Damit ein Unternehmen den Wiedererkennungswert der Marke, die lokale Außenwirkung und auch die Corporate Identity wirksam steigern kann, ist es jedoch erforderlich, dass die Firmenflagge passend auf das Unternehmen abgestimmt wird. Hierfür kann ein Unternehmer fünf kleine Tipps beherzigen, die neben der Wahl des richtigen Standortes der Firmenflagge enorm wichtig sind.

1. Tipp

Sollte das Unternehmen über ein eigenes Unternehmenslogo verfügen, so darf dieses auf der Firmenflagge selbstverständlich auch präsent sein. Es sollte jedoch einprägsam auf der Fahne dargestellt werden und muss dementsprechend auch über eine passende Größe verfügen. Schließlich sollen auch vorbeifahrende Menschen in der Lage sein, die Firmenflagge und das darauf platzierte Logo wahrnehmen zu können.

2. Tipp

Sollte das Unternehmen in der letzten Zeit einige Aktualisierungen oder Änderungen erfahren haben, ist es essenziell wichtig, dass die Firmenflagge auch aktuell gestaltet wird. Eine neue Unternehmenswebseite, die kürzlich erst online gegangen ist, kann beispielsweise auch zu einer Veränderung des Firmenlogos führen. Wenn auf der Firmenflagge jedoch noch das alte Unternehmenslogo zu finden ist, geht die gewünschte Maßnahme fehl. Aktualität ist auch auf Firmenflaggen ein absolutes Muss.

3. Tipp

Zusätzlich zu dem Firmenlogo sollte auf einer Flagge selbstverständlich auch der Unternehmensname zu finden sein. Hierbei sollte das Unternehmen jedoch zwingend darauf achten, dass die Schriftgröße gut leserlich und sichtbar auf der Firmenflagge platziert wird. Das Verhältnis zwischen dem Logo und dem Unternehmensnamen sollte dementsprechend auch passend sein, da anderenfalls die Außendarstellung massiv leiden kann.

4. Tipp

Neben der farblichen Gestaltung einer Firmenflagge, die möglichst in den Unternehmensfarben gestaltet sein sollte, ist auch die Wahl des richtigen Standortes der Flagge enorm wichtig. Die wünschenswerte Aussage einer Firmenflagge auf Kunden und Geschäftspartner lautet, dass genau an diesem Standort das Unternehmen zu finden ist. Alternativ dazu kann eine Firmenflagge Kunden und Geschäftspartnern auch den Weg zu dem Unternehmen weisen. In der gängigen Praxis finden sich Firmenflaggen jedoch zumeist genau im Eingangsbereich des Unternehmens.

5. Tipp

Der Fahnenmast gehört zu eben jenen Dingen, die bei einer Firmenflagge oftmals vernachlässigt werden. Es gibt auf dem Markt zahlreiche verschiedene Fahnenmasten, häufig auch via Onlineversand wie beim Versandhaus Neumeyer-Abzeichen. Jedoch empfiehlt sich für ein seriöses Unternehmen stets die Ausführung mit einem Auslegearm. Auf diese Weise wird die Sichtbarkeit der Firmenflagge auch dann garantiert, wenn nicht genügend Wind vorhanden ist.

Beim Design kann sich prinzipiell an der Plakatgestaltung orientiert werden. Auch hier gilt die goldene Regel erfolgreicher Außenwerbung:

KISS – „Keep It Short and Simple“

Alle Botschaften sollten folglich prägnant und einprägsam sein, um innerhalb kurzer Zeit aufgenommen und verstanden werden zu können.

Weitere Prinzipien der Gestaltung können der VISATT-Studie entnommen werden, welche auf einer Auswertung von rund 120 City-Light-Postern und Großflächenplakaten basiert.

Werden diese Dinge beherzigt, so sollte die Firmenflagge auf jeden Fall die bestmögliche Wirkung erzielen und Unternehmen sowie Existenzgründer bei ihrem Vorhaben unterstützen.