Die Logistik gehört als interdisziplinäre Wissenschaft sowie als Wirtschaftszweig und Branche in fast jeden Bereich des menschlichen Lebens und sie ist für jeden gewerblichen Anbieter ein entscheidender Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg seiner Unternehmung.

Die Kenntnis darüber, wie genau sich die Logistik eigentlich definiert und welche Hintergründe es gibt, ist ebenso wichtig, wie das Wissen über die Grundlagen und Zielsetzungen der Logistik.

Deshalb haben die Autoren von arbeitdigital auf dieser Seite ein umfassendes Online-Handbuch der Logistik ausgearbeitet.

Logistik Definition

Die Logistik umfasst sowohl die Planung als auch die Koordination sowie Durchführung und Kontrolle der Güterbewegungen und güterbezogenen Informationen. Innerhalb der betrieblichen Praxis werden unter der Logistik-Tätigkeit alle Aufgabengebiete und unternehmensspezifische Tätigkeiten aus diesem Bereich zusammengefasst.

In seiner Grunddefinition der „Seven Rights of Logistics“ nach Dr. E. Grosvenor Plowman wird die Logistik mit allen Aufgaben beschrieben, die mit der Verfügbarkeit eines Produktes oder einer Dienstleistung (des richtigen Gutes) in der richtigen Menge, im richtigen Zustand, am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, für den richtigen Kunden zu den richtigen Kosten zusammenhängen.

Interessante Logistikthemen

Begriff Logistik

In der Realität wird unter dem Begriff Logistik nicht nur der allgemeine Warentransport oder die Verfügbarkeit von Dienstleistungen beschrieben, vielmehr geht die Definition des Begriffs Logistik in die Richtung der unternehmensspezifischen Bedürfnisse. Jedes Unternehmen hat andere Bedürfnisse an die Logistik, welche sehr stark mit den Kundenbedürfnissen verknüpft sind. Um dies zu verdeutlichen werden in der gängigen Praxis drei allgemein anerkannte Konzepte zur Anwendung gebracht, welche sich jedoch voneinander unterscheiden:

  • TUL-Logistik
  • Koordinationslogistik
  • Flow-Management-Logistik